Auch im Schuljahr haben die WiWö viele coole und spannende Dinge gemacht! Hier soll ein Überblick über die Heimstunden der WiWö bis in den März 2020 gegeben werden!

 Das WiWö beginnt mit der ersten Heimstunde nach dem Wiesenfest. Auch dieses Jahr sind viele Kinder von den Bibern zu den WiWö überstellt worden. Daher sind die ersten Heimstunden von gegenseitigem Kennenlernen geprägt.

Allerdings darf auch die Action nicht zukurz kommen, daher nützen wir die letzten wärmeren Tage im Herbst um draußen Geländespiele zu veranstalten. So mussten wir zum Beispiel Mogli den Weg ins Waldenland zeigen um gemeinsam Puck zu besuchen.

Auch gekocht worden ist im Herbst fleissig, beim Elternabend gab es Pizzaschnecken und selbst getunktes Schokoobst - So Lecker! *-*
Im November haben wir unter anderem Adventkränze gebastelt. Auch verstecken wurde mit dem Reisig gespielt!

In der Weihnachtsheimstunde wurde ganz besinnlich gebastelt und gesungen, auch das haben die WiWö drauf! Punsch und Kekse gab es natürlich auch, sonst wäre die Weihnachtsheimstunde ja nicht komplett.

Zwischendurch haben die WiWö auch immer wieder erprobt, damit die Jüngeren ihr Halstuch am Thinkingday im Februar verliehen bekommen können. Aber auch die älteren WiWö haben an Ihrem ersten bzw. zweiten Stern gearbeitet.

Zu den klassischen Dingen die ein Wichtel/Wölfling kennen muss gehören natürlich auch die Bodenzeichen, wir haben sie deshalb gleich mit unseren Körpern dargestellt.

Im Jänner haben wir dann unter anderem Thinking-Day Postkarten bemalt und sie dann an die anderen Gruppen im Bezirk versendet. Es sind sogar uuuur viele zurück gekommen!

Zwischendurch hatten wir auch noch unsere Faschingsheimstunde, da waren echt ein paar lustige gestalten dabei. Auch Krapfen gab es mehr als genug!

Ende Februar war es dann endlich soweit, viele der jüngeren WiWö haben bei der Versprechensfeier ihr Versprechen abgelegt. Hoffentlich haben sie das Halstuch auch über Nacht getragen, das bringt einem Pfadi nämlich Glück! Zur Feier gab es außerdem Punsch und Aufstriche.

Leider gab es seit Anfang März dann keine Heimstunden mit Anwesenheit mehr, eh schon wissen. Die WiWö hat das allerdings nicht abgehalten und viel selbst daheim erlebt. Was alles erfahrt ihr im Artikel, Heimstunde daheim - der Bericht!