Am Samstag, den 02.06.2018, trafen sich die WiWö in Baden zum Wochenendlager. Als alle Kinder gut angekommen waren, stellte sich das Team der geheimen Space-Academy „NEDAB“ (Nationale Einheit der Astronautenbehörde) vor. Das Ziel der „NEDAB“ ist es den Weltraum besser zu erforschen, deshalb suchen sie laufend Mitarbeiter.

 

 

Doch bevor die WiWö die Ausbildung beginnen konnten, mussten sie sich zuerst bei einem Spiel unter Beweis stellen. Dabei mussten die Kinder in zwei Gruppen versuchen so viele Rohstoffe/Punkte in die andere Raumstation-Basis zu bringen ohne von jemand anderem gefangen zu werden. Nachdem die „NEDAB“ beschlossen hatte, dass alle Kinder zur Ausbildung zugelassen werden, konnte es nach einem leckeren Erdäpfelgulasch und dem Herrichten der Schlafplätze, schon losgehen.

5 Stationen mussten in vier verschiedenen RiRu´s (Kleingruppen) absolviert werden. Die WiWö beschäftigten sich mit den Planeten, bastelten gemeinsam eine Rakete aus Papier, mussten sich sportlich beim Seilspringen und auf der Slackline beweisen, konnten den gekreuzten und flachen Weberknoten üben und bauten einen Eierpiloten, bei dem sie ein Ei so gut mit verschiedensten Materialien verpacken mussten, dass es bei einem Absturz nicht kaputt geht.

Nach diesen anstrengenden Aufgaben hatten die Kinder erst einmal Freizeit, in der sie spielten oder in den Wald gingen und sich etwas bauten.
Da die Kinder schon wieder sehr hungrig waren, gab es Nudeln mit Erbsen-Lauchsauce die allen sehr gut schmeckte. Nach der Stärkung hatte die NEDAB nur noch einen kurzen „Test“ für diesen Tag. Zu jedem einzelnen Planteten mussten die Kinder kleine Aufgaben lösen, wie z.B. einen eigenen Planten malen, Aliens auf einem Suchbild zählen, einen Witz erzählen oder alle 8 Planeten aufzählen.

Nachdem die Kinder auch diese Aufgaben bravourös gemeistert haben, begingen wir unser Lagerfeuer. Elena bekam endlich ihr langersehntes Halstuch verliehen und die restliche Zeit sangen wir neue Lieder und Lieder, die den Kindern gut gefallen. Nach einer Gute-Nacht-Geschichte fielen den Kindern relativ schnell die Augen zu.

In der Früh gab es ein gutes Frühstück und danach gab es zum Höhepunkt der Ausbildung noch zwei kleine Tests. Bei einer Fantasiereise, die bei den Kindern sehr gut ankam, durften die Kinder zu ihrem eigenen Planeten reisen und diesen für sich selber zeichnen. Danach wurden die Eierpiloten der Kinder getestet. 2 Eier kamen heil herunter, 2 Eier trugen leider einen kleinen Schaden davon. Der letzte Test war eine Knotenstaffel, bei dem jedes Kind einmal mit Hilfe einer Plane und den anderen Kindern einen Knoten machen musste. Dies machte den WiWö besonders Spaß, da es auch um die Wette ging.

Nun war das Lager leider auch schon wieder zu Ende. Die „NEDAB“ bedankte sich bei den Kindern, dass sie sich so bemühten und gaben bekannt, dass alle WiWö die Ausbildung der Space-Academy erfolgreich bestanden haben und bestätigten dies auch mit einer Urkunde.
Etwas müde aber dennoch stolz und glücklich verließen die WiWö das Lager.