Ganz nach dem Motto, das was die CaEx können, können wir schon lange, trafen sich die RaRo um 6:15 bei der Badner Bahn Station in Wr. Neudorf, um auf ihr WoLa nach Budapest zu fahren. 

Bei unserer Planung versuchten wir, aufgrund der schlechten Erfahrungen, eine Variante ohne Flixbus zu wählen, leider war dies nicht möglich und so fuhren wir um 7:45 von Erdberg weg. 

Nach einer Dreistündigen Fahrt kamen wir zu früh im Hostel an und so entschieden wir uns, bisschen die Stadt anzusehen und lecker essen zu gehen. Nachdem wir unsere Zimmer bezogen hatten, gingen wir weiter auf Erkundungstour bis wir uns wieder zum gratis Abendessen trafen, dass dementsprechend auch schmeckte. Nach so einem (deliziösem) Mahl legten wir ein kurzes Nickerchen ein, um fit für die Nacht zu sein. Da Marlenes 18. Geburtstag bevorstand, entschieden wir uns ein geeignetes Örtchen für die Feier zu suchen und fanden es auch. [Die Nacht wird aus Jugendschutzgründen nicht genauer erörtert 😉]

Am Morgen gab es gratis Frühstück, welches wie das Abendessen nicht das beste war, aber ausreichte. Nachdem wir ausgecheckt haben, begaben wir uns auf eine Spannende Rätselrally die unsere Leiter für uns organisiert haben. Durch diese Rally bekamen wir noch tiefere Einblicke in die Stadt welche schöner ist und mehr zu bieten hat als man denkt. Um 14:00 trafen wir uns zum Mittagessen in einem exquisiten Restaurant, welches sich die Stufe leisten konnte, da wir nichts für Abendessen und Frühstück bezahlen mussten. 

Mit Angst in den Knochen, dass sich die Flixbus Überbuchung von Maribor wiederholen könnte und wir wieder sitzen bleiben, begaben wir uns auf den Weg zum Busbahnhof. Glücklicher Weise konnten wir uns Plätze ergattern, denn auch dieser Bus war überbucht. Flixbus halt.  

Nach einer langen Reise und einem wundervollen WoLa kamen wir endlich um 21:30 in Wr. Neudorf an. 

RaRo: A NEW HOPE

PS. Folgt uns auf Instagram: @instant.raro