Wie schon berichtet wurde Anfang September in einer außerordentlichen Gemeinderatssitzung dem Beschluss, eine Flüchtlingsfamilie im Pfadfinderheim aufzunehmen, von allen Gemeinderatsfraktionen einstimmig zugestimmt. Nach Ankunft unserer Gäste wollten wir die notwendigen Nutzungsvereinbarungen mit der Gemeindeführung abschließen. Allerdings wurde uns von der Gemeinde mitgeteilt, dass die uns von der Diakonie zugeteilten Flüchtlinge/Gäste nicht dem einstimmig getroffenen Gemeinderatsbeschluss entsprechen, da sie laut Auffassung der Gemeinderatsmitglieder keine typische Familie sind und somit nicht im Pfadfinderheim wohnen dürfen.

Da wir als Pfadfindergruppe Wiener Neudorf uns dennoch entschlossen haben, unsere Gäste weiterhin zu unterstützen musste schnell eine private Ersatzunterkunft von uns organisiert werden. Die Ersatzunterkunft in Wiener Neudorf war dank engagierter Gruppenmitglieder schnell gefunden. Auch in diesem Privatquartier waren einige Vorbereitungsmaßnahmen nötig, um die Unterkunft optimal für unsere Gäste vorzubereiten.

Am Samstag, 10.10.2015, war es dann soweit und wir trafen uns um 10 Uhr im Pfadfinderheim um unseren Gästen beim Übersiedeln zu helfen. Zu unser aller Überraschung waren die vier Burschen pünktlich um 10 Uhr mit dem Einpacken all ihrer Sachen fertig und wir konnten schnell den Bus einladen (die österreichische Pünktlichkeit lernten sie also schnell ;-)).

Auch ihr neues Zuhause wurde flott eingeräumt. Allerdings musste noch eine Abwasch für die Küche montiert werden, dies wurde ein bisschen unter dem Motto „zu viele Köche verderben den Brei“ erledigt. Nachdem wir einige Mal zum Bauhaus fuhren und zahlreiche Diskussionen über die hochwissenschaftliche Arbeit abhielten, wurden wir um 15 Uhr dann doch noch fertig. Doch für unsere vier Gäste gab es an diesem Tag keine Verschnaufpause, da Christoph und Raffi bereits im Pfadfinderheim warteten, um die nächste Deutschstunde mit ihnen zu beginnen.

Wir hoffen, dass sich unsere Gäste in ihrem neuen Zuhause bald wohlfühlen, sie sind zu all unseren Heimstunden natürlich auch weiterhin sehr herzlich eingeladen. Trotz des notwendigen Umzuges in ein Privatquartier werden sämtliche Betreuungsmaßnahmen unserer Gäste durch die Pfadfindergruppe Wiener Neudorf unverändert fortgesetzt.